Geschichte

Munkebo Seafood A/S wurde von Hawesta und F. Tengberg Hansen im Jahr 1974 gegründet. Havesta war ein deutscher Dosenhersteller und F. Tengberg hatte bereits eine Fischfabrik. Deshalb hat sich die Partnerschaft zwischen den beiden als eine ideale Mischung gezeigt. Hawesta suchte nach einem Ort in Dänemark, wo sie ausreichender Zugang zu Frauen am Arbeitsmarkt hatten. Deshalb war Munkebo der logische Ort um die Fabrik zu bauen, weil der Nachbar, der Odense Stahl Werft, 5000 Männern beschäftigte. Munkebo Fine Foods Ltd. war der Name des Unternehmens und am Anfang belieferte die Fabrik hauptsächlich Hawesta. Die Fabrik produzierte am meisten Hering und Kabeljaurogen, aber in den frühen achtziger Jahren wurden auch Makrele in das Sortiment einbezogen.

Im Jahr 1997 wurde die Firma von einem vierblättrigen Kleeblatt mit unterschiedlichen Ansätzen zum Unternehmen übernommen. Sie änderten den Name zu Munkebo Seafood A/S. Im Jahr 2000 änderten sie das Bereich so, wie es heute ist. Nämlich Lachs, Hering, Muscheln und Suppen. Heute können wir mit Stolz sagen, daß die Fabrik als eine moderne Dosefabrik mit einer hohen Produktivität erscheint.